Shoutcast2 schnell installieren
In diesem Tutorial geht es darum innerhalb von 5 Minuten einen Shoutcast2 zu installieren. Es soll vor allem neuen Anwendern schnell ermöglichen einen "Aha, es geht" Effekt zu geben.

Fortgeschrittenen Anwendern und auch Neuen, sofern sie ihr Aha Erlebnis hatten empfehlen wir dann natürlich die ausführlichere Shoutcast2 Dokumentation im Winamp Wiki.

Als erstes müssen Sie sich auf ihrem Server (wir gehen hier von einem Linux aus) anmelden. Dies kann man von einem Windows mit einem SSH Terminal Programm wie Putty machen, oder ganz bequem auf einem Linux mit einem Terminal Programm. Um sich von einem Linux zu verbinden geben sie folgenden Befehl ein:

ssh BENUTZERNAME@MEIN_SERVER


Sie sollten beim ersten Verbinden gefragt werden ob sie die Identität des Servers speichern wollen und sollten dem zustimmen. Dann bekommen sie die Passwortabfrage und geben das Passwort für den Benutzer ein. Nun sind wir auf der Shell vom Server und legen als erstes ein Verzeichnis für den Shoutcast2 an. Das machen wir mit dem Befehl:

mkdir sc_serv


Dann wechseln wir in das gerade neu angelegte Verzeichnis wie folgt

cd sc_serv


Nun laden wir uns den derzeit aktuellen Shoutcast2 herunter. Dazu gehen wir auf die Download Seite von shoutcast.com und suchen uns den Server für unseren Server aus. Wenn wir zum Beispiel einen 64bit Prozessor haben und Linux, nehmen wie die Version SHOUTcast DNAS 2.0 Linux 64bit. Um es schnell herunterzuladen geben wir folgendes nun ein (Achtung! Dateiname könnte sich geändert haben)

wget http://download.nullsoft.com/shoutcast/tools/sc_serv2_linux_x64_07_31_2011.tar.gz


Jetzt sollte die Shoutcast2 Datei von Shoutcast.com heruntergeladen werden. Wenn sie komplett da ist wird folgende Meldung angezeigt:

»sc_serv2_linux_x64_07_31_2011.tar.gz« gespeichert


Die Datei ist verpackt und komprimiert, um sie auszupacken geben sie folgendes ein:

tar -zxvf sc_serv2_linux_x64_07_31_2011.tar.gz


Nachdem alles ausgepackt ist starten wir sofort den Server mit den folgenden Befehl:

./sc_serv sc_serv_basic.conf


oder damit der im Hintergrund dauerhaft läuft mit

./sc_serv sc_serv_basic.conf &


Diese Meldung sagt uns das der Shoutcast läuft. Schaut auf Eure Uhr, es sollte nicht länger als 5 Minuten gedauert haben.

2013-09-24 19:24:40 I msg:[MAIN] Starting 2 network threads
2013-09-24 19:24:40 I msg:[MICROSERVER] Listening for connection on port 8000
2013-09-24 19:24:40 I msg:[MICROSERVER] Listening for connection on port 8001


Hier könnt ihr Euren wartenden Shoutcast auch ansehen

http://MEIN_SERVER:PORT/


Alle Einstellungen erfolgen über die conf Datei, die man beim Start angibt. Darin sind enthalten der Port sowie auch die Passwörter zum senden und für den Admin. Diese Datei ist eine Textdatei die mit jedem gängigen Texteditor geändert werden kann. Von Office rate ich aber eher ab.

Wenn der Shoutcast2 im Hintergrund, wie oben beschrieben, gestartet wurde und man ihn wieder beenden möchte muss man zuerst die PID (Prozess ID) herausfinden

pidof sc_serv


dann beendet man ihn wie folgt und gibt die gefundene PID an

kill PID


Ich möchte an dieser Stelle explizit nochmal erwähnen das es nur darum geht auf die schnelle einen Shoutcast2 zu installieren. Von nun an habt ihr aber etwas, was ich einen tragfähigen Boden nenne und von wo ihr anfangen könnt Eure eigenen conf Dateien zu erstellen. Im Verzeichnis sind noch weitere Beispiele und es gibt zahlreiche Parameter die ihr in der ausführlichen Shoutcast Dokumentation nachlesen könnt.

Wie es meistens so ist gibt es auch Haken. Je mehr Parameter man in der conf vom Shoutcast2 eingibt, desto wahrscheinlicher wird es das er nicht mehr startet, weil Anweisungen sich sozusagen beißen. Das sollte man also immer in Testumgebungen probieren und kann dafür sowohl ein Linux wie auch ein Windows nehmen.

Wenn alles läuft würden wir uns freuen wenn ihr Euer Internetradio bei uns auch anmeldet. Als Stream URL gebt ihr dann das folgendermaßen an:

http://MEIN_SERVER:PORT/index.html?sid=SID


Das Groß geschriebene bitte durch Eure Daten ersetzen.


zuletzt geändert: 17.05.2014
© MusicGoal 2006 - | Impressum | Datenschutzerklärung