Shoutcast beenden unter Linux
Diese Anleitung gilt für den shoutcast 1.x und shoutcast 2.x gleichermaßen. Wenn ein shoutcast erst mal im Hintergrund gestartet wurde weiß der unerfahrene Linux Anwender meist nicht wie er den wiederfinden kann um ihn zum Beispiel zu beenden. Im Prinzip ist das ganz einfach und wir geben hier wieder die Anweisung zum kopieren und einfügen in einen Terminal oder SSH Shell.

ps ax | grep sc_serv


Eine Ausgabe wie folgt sollte erscheinen

2643 ? S 0:10 ./sc_serv sc_serv.conf


Wenn ihr mehrere shoutcast am laufen habt sieht es vermutlich so aus:

2643 ? S 0:10 ./sc_serv sc_serv1.conf
2644 ? S 0:10 ./sc_serv sc_serv2.conf
2645 ? S 0:10 ./sc_serv sc_serv3.conf
...


Wollt ihr jetzt den Stream mit der sc_serv3.conf beenden, dann braucht ihr die PID (Prozess ID), die ganz links steht, also die 2645

kill 2645


Bei mehreren shoutcast streams kann man auch gleich so nach dem richtigen suchen

ps ax | grep sc_serv3.conf


Im Prinzip durchsucht man mit dem Befehl ps und den angehängten Parametern lediglich die Prozess Liste vom Server. Dort werden alle laufenden und schlafenden Prozesse aufgelistet wodurch wir auch die shoutcast finden. Durch ps kommen wir so an die PID heran, die wir brauchen um einen shoutcast zu beenden, zum Beispiel weil wir die Konfiguration geändert haben und er deshalb neu gestartet werden muss.
zuletzt geändert: 17.05.2014
© MusicGoal 2006 - | Impressum | Datenschutzerklärung